Evangelische Kirchengemeinde Köngen
Corona Spezial
 
 
Die Corona−Krise hat unser Leben ziemlich umgekrempelt.
Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, werden uns einige Einschnitte in unsere persönliche Freiheit zugemutet.
Ein wohl notwendiges Übel, um der Pandemie wenigstens ansatzweise Herr zu werden.
Auch wir als Kirche sind in unseren Möglichkeiten, unseren Gemeindegliedern und anderen Hilfesuchenden beizustehen, stark beschnitten.
Wir wollen trotzdem unser Bestes tun, mit Ihnen diese Zeit durchzustehen und zumindest virtuell bei Ihnen zu sein.
Daher versuchen wir es hier mit einer Zusammenstellung eigener und anderer Quellen, in der Hoffnung, dass auch für Sie etwas Erbauliches und/oder Tröstliches dabei ist.

Nachdem wir erfreulicherweise langsam wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren, werden wir aktuelle Termine und Nachrichten wieder auf der Seite Termine/Meldungen veröffentlichen.
Da aber dennoch noch längst nicht alles wieder in gewohnten Bahnen läuft und daher der Eine oder die Andere lieber weiter aus der Ferne an der christlichen Gemeinschaft teilnehmen möchte, werden wir natürlich auch weiterhin Impulse, Gebete und Ähnliches auf dieser Seite veröffentlichen. Schauen Sie daher auch weiterhin regelmäßig hier vorbei.

Gemeinde Köngen
20200507_Chor
Impulse
14.06.2020
Andacht zum Thema: Rassismus von Vikarin Rebekka Elwert (mp3−Audio)
04.06.2020
Impuls zum Thema Offene Arme, offene Herzen von Pfarrer Dr. Ronald Scholz (mp3−Audio)
31.05.2020
20200601_PfingstenOnline Pfingsten 2020
„Mut zum Brückenbauen!“
lautet die Überschrift über dem ökumenischen Onlinegottesdienst zu Pfingsten.
Mit dabei ist die katholische Seelsorgeeinheit Guter Hirte Kolumban und die beiden ev. Kirchengemeinden Wendlingen am Neckar und Köngen mit ihren Kirchen und Menschen.
(mp4−Video)

Sollte der Link zum Video hier nicht funktionieren, finden Sie dieses auch
→ auf YouTube
oder auf den Internetseiten der anderen Kirchengemeinden:
www.kolumban.de sowie www.guterhirte.eu und www.evk−wendlingen−neckar.de.
29.05.2020
Impuls zum Thema Pfingsten: Gottes Geist macht frech und frei von Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau (mp3−Audio)
23.05.2020
Andacht zum Thema: Gesegnetes Fest von Vikarin Rebekka Elwert (mp3−Audio)

Das Stück im Hintergrund ist zu finden unter
https://archive.org/details/TurkishWonderfulMusicArabicSufiMusicMeditationIslamicMusic
09.05.2020
Impuls zum Thema Geduld und Ungeduld von Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau (mp3−Audio)
07.05.2020
In Zeiten von Corona und der Einschränkungen in den Posaunenchören, haben einige Bläserinnen und Bläser aus unserem Posaunenchor an einer Challenge für Posaunenchöre mitgemacht. Kreatives und Lustige aus dieser besonderen Zeit haben die Köngener Posaunenchorbläser in Videoclips zusammengetragen, um den Menschen in unserer Gemeinde eine Freude zu machen.
Hier geht‘s zum Google Drive mit den Clips.
03.05.2020
Andacht zum Thema: Gute Nachrichten von Vikarin Rebekka Elwert (mp3−Audio)

Im Hintergrund läuft das Stück "Uplifting Ballad" von Alexander Nakarada.
Quelle: https://www.free−stock−music.com/alexander−nakarada−uplifting−ballad.html
26.04.2020
Impuls von Pfarrer Dr. Ronald Scholz (mp3−Audio)
"Wir brauchen, dringender als zuvor, die Kraft des Gebetes − unseres Mitfühlens und Gedenkens vor Gott."
24.04.2020
Andacht zum Thema: Sehnsucht von Vikarin Rebekka Elwert (mp3−Audio)
17.04.2020
Impuls zum Thema: Freude am Singen von Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau (mp3−Audio)
12.04.2020
Osterandacht (Audio) zum Lied „Auf, auf, mein Herz mit Freuden“ (EG 112) von Pfarrerin Birgit Scholz und Frank Oidtmann an der Orgel (mp3−Audio)
08.04.2020
Impuls zum Thema Karwoche ist carewoche von Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau (mp3−Audio)
30.03.2020
Gedanken zum Thema Zuversicht von Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau (mp3−Audio)
23.03.2020
Impuls von Pfarrer Dr. Ronald Scholz (mp3−Audio) zum Umgang mit Corona und den Folgen

28.10.2020
Neue Extra−Seite für die Predigten
Da uns die Vorgaben der Corona−Pandemie wohl noch länger in Atem halten werden, und daher auch die Anzahl der Predigten in diesem Zeitraum weiter zunehmen wird, haben wir diese der Übersichtlichkeit wegen (wieder) auf → eine eigene Seite ausgelagert ←.

02.07.2020
Gemeinderäume wieder geöffnet, Infektionsschutzkonzept verfügbar
Endlich können wir unsere Gemeinderäume wieder für Gruppen und Kreise öffnen.
Für die Benutzung haben wir ein Infektionsschutzkonzept erarbeitet, welches Sie → hier ← nachlesen können

18.05.2020
Dank an alle Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores
Das allgemeine Leben kommt nach und nach wieder in Gang. Viel mehr Menschen gehen wieder arbeiten. Noch stecken wir sicherlich mitten in der Corona−Pandemie und müssen weiter sehr vorsichtig miteinander umgehen. Aber die Zeit, wo alles so ganz heruntergefahren war, hat sich doch verändert. In diesen ersten Wochen und bis vor kurzem haben viele Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores im Garten, vom Balkon oder am offenen Fenster um 19.00 Uhr "der Mond ist aufgegangen" und andere Choräle gespielt. Vor einigen Tage habe ich dies dann abends plötzlich vermisst und dachte, es liegt am Regenwetter. Aber es ist verständlich, dass dies nun nicht mehr überall täglich sondern meist nur am Sonntagabend noch gemacht wird. Herzlichen Dank für diesen schönen Dienst über so viele Abende und an Ostern. Schön, wenn es sonntags noch weiter möglich ist, so lange Menschen deutlich mehr zuhause sind und so mithineingenommen werden in unsere christliche Gemeinschaft.

11.05.2020
Zwei Blumenwiesen vor dem GWH entstehen
20200511_Blumenwiese Vor unserem Gustav−Werner−Gemeindehaus sind zwei Flächen abgesperrt. Manch einer und eine wundert sich vielleicht darüber. Bitte die Flächen nicht betreten und die Einzäunungen nicht zerstören, denn wir wollen hier eine Heimat für Insekten schaffen. Dort wurde der Boden hergerichtet und Blumensamen ausgesät. Die Kinder vom Hausacker−Kindergarten haben schon große Blumen gebastelt. Nun freuen wir uns über den Regen oder gießen fleißig und hoffen, dass in einigen Wochen viele Blumen blühen und Bienen und andere Insekten hier Nahrung finden.
Danke an alle, die sich dafür eingesetzt haben und sich um unsere zwei kleinen Wiesen kümmern.

25.03.2020
Anregungen für Eltern mit Kita−Kindern
Kita oder Krippe sind geschlossen. Spielplätze auch. Was tun, wenn Eltern und Kindern zu Hause die Decke auf den Kopf fällt?
Wir haben −>hier auf einer extra Seite<− ein paar Ideen zusammengetragen, um die Zeit mit kleinen Kindern sinnvoll zu gestalten.

24.03.2020
Pfarrerin Ursula Ullmann−Rau hat eine kleine Anleitung zum Beten über den Tag in Verbindung mit dem Geläut, welches zu bestimmten Tageszeiten angestimmt wird.
Diese können sie −>hier auf einer extra Seite<− nachlesen

24.03.2020
Miteinander und Füreinander beten in Zeiten von Corona.
Schon 590 Jahre ist sie alt, unsere Köngener Sauglocke. Als Marienglocke ist sie 1430 vielleicht von Meister Otto gegossen worden. Viel hat sie erlebt in diesen fast 6 Jahrhunderten. Den Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg hat die Sauglocke überlebt, weil sie in den 30−er Jahren als besonders wertvoll eingestuft wurde. Unser Köngener Gemeindewappen ziert sie. Wobei, ob sie wirklich so heißt, weil Schweine sie ausgegraben haben, nachdem sie im Krieg versteckt wurde, oder eher nach dem Schwäbischen "sau" für groß und wichtig, wird sich sicher nicht mehr herausfinden lassen. Die Sauglocke, unsere Glocke 1, hängt als die größte (1,36 m Durchmesser) und schwerste Glocke (1650 kg) mitten unter den 3 weiteren Glocken im Glockenstuhl der Peter− und Paulskirche, die 1949 neu dazukamen. Sie lässt uns auch in diesen schweren Zeiten nicht allein. Die Sauglocke läutet immer sonntags allein um 9.00 Uhr und zusammen mit den anderen Glocken zu Beginn des Gottesdienstes um 10.00 Uhr. Zurzeit läutet sie also nur um 10.00 Uhr, weil wir die anderen Läutezeiten am Sonntag abgeschaltet haben.
Sauglocke_sw

So sieht unsere Sauglocke aus. Sie und die anderen Glocken begleiten uns durch die nächsten Wochen, wo wir alle viel zu Hause sein müssen.


24.03.2020
Heute schon lade ich alle ein, wenn wir wieder Gottesdienste in der Kirche feiern dürfen und den Kirchturm besteigen können, unsere Glocken anzuschauen.
Für uns in Köngen möchte ich bis dahin erinnern oder neu ins Bewusstsein rufen, dass die Glocken der Peter− und Paulskirche werktags viermal am Tag ertönen. Sie laden uns ein zum Gebet, das jede und jeder für sich zuhause halten kann und es doch damit auch ein gemeinsames Gebet ist, weil viele zur gleichen Zeit beten.
Aktuell ist es nicht möglich zusammen zu kommen, um Gottesdienst zu feiern und zu beten. Trotzdem die Kraft des Gebetes und Glaubens zu spüren ist wichtig und not−wendend. Die 150 Psalmen der Bibel geben einen reichen Schatz an Worten auch für diese herausfordernden Zeiten:
Herr, auf dich traue ich,
lass mich nimmermehr zuschanden werden,
errette mich durch deine Gerechtigkeit! …
Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends!
Sei mir ein starker Fels
und eine Burg, dass du mir helfest! ….
HERR, sei mir gnädig, denn mir ist angst! ….
Ich aber, Herr, hoffe auf dich
und spreche: Du bist mein Gott!
Meine Zeit steht in deinen Händen.

aus Psalm 31

24.03.2020
Und der Gottesdienst am Sonntag?
Die Sauglocke mit den weiteren 3 Glocken läuten nach wie vor um 10 Uhr zur gewohnten Gottesdienstzeit. Regio TV bietet am Wochenende um 11.00 Uhr Gottesdienste aus Württemberg an. Im ZDF gibt es immer um 9.30 Uhr einen Gottesdienst. Es gibt viele weitere unterschiedliche Initiativen, die vor allem über Fernsehen, Radio und das Internet Gottesdienste anbieten wie auch der Evangeliumsrundfunk ERF.
Unter https://www.ekd.de/kirche−von−zu−hause−53952.htm gibt es Anregungen für die Zeit der Corona&minus:Epidemie und auch generell.

24.03.2020
Informationen in bewegten Zeiten
Liebe Gemeinde,
die Corona−Krise bewegt uns alle. Täglich überholen uns die Ereignisse und wir alle müssen uns immer wieder neu auf die Situation und die gebotenen Maßnahmen einstellen. Der Kirchenbezirk Esslingen ist im Moment, in dem diese Zeilen entstehen, der in Baden−Württemberg am stärksten betroffene Kirchenbezirk und auch wir in Köngen sind besonders herausgefordert und wollen alles tun, um unsere Gemeindeglieder zu schützen. Das gilt vor allem für die Schwächsten.
Folgende Maßnahmen haben wir auf Grundlage staatlicher Ge− und Verbote sowie der Empfehlung der Württembergischen Landeskirche und des Ev. Dekanatamts in Esslingen beschlossen:
  1. Gottesdienste in unserer Kirche entfallen bis auf Weiteres. Die Glocken werden sonntags um 10.00 aber auch weiterhin läuten.
  2. Das Büro im Pfarramt Nord und die Kirchenpflege im Pfarramt Süd sind bis auf Weiteres für BesucherInnen geschlossen. Wir sind aber weiterhin zu den Öffnungszeiten für Sie telefonisch und per Email erreichbar.
  3. Hausbesuche durch die ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen entfallen bis auf Weiteres. Geben Sie uns aber gerne einen Hinweis, wenn wir älteren oder kranken Menschen mit einem Anruf eine Freude machen können oder ein Anruf erwünscht ist.
  4. Pfarrerinnen und Pfarrer stehen der Gemeinde auch weiterhin zur Verfügung und sind in den Pfarrämtern telefonisch und per Email erreichbar. Sie können uns jederzeit kontaktieren!
  5. Sollte zu diesem Zeitpunkt im Rahmen einer Allgemeinverfügung alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen untersagt worden sein, betrifft das auch Trauerfeiern auf dem Friedhof. Das Bestattungsunternehmen und Ihre PfarrerInnen werden Sie sodann über die Möglichkeiten der Beisetzung Verstorbener informieren.
Liebe Gemeinde,
die Krisenzeit birgt die Gefahr der Vereinzelung und der Entsolidarisierung. Lassen Sie uns daher kreativ und engagiert Wege und Formen finden, damit wir als Gemeinde dagegen− und zusammenhalten. Wichtig sind Hilfsangebote für Ältere und Bedürftige, vielleicht ein Einkauf oder ein Anruf. Es gibt sicherlich noch mehr, was wir tun können. Wir regen dazu an, Gebetszeiten, die die Glocken vorgeben, zu nutzen. Vielleicht kann jede und jeder sonntags nach dem 10.00 Uhr−Geläut ein Vaterunser sprechen. Lassen Sie uns auch weiterhin in Wort und Tat, in Gebet und Fürbitte zusammenstehen. Das Evangelium von Jesus Christus ist eine Kraft Gottes, die uns auch durch diese Tage tragen wird.
Mit herzlichen Grüßen und Segenswünsche
Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer
i.V.d. Kirchengemeinderates

14.03.2020
Miteinander und füreinander wollen wir beten z.B. mit den Worten des Lutherischen Weltbundes, die sie hier finden.

12.03.2020
Bitte beachten
Aufgrund der Covid−19 Schutzmaßnahmen können zur Zeit leider keine Gottesdienst abgehalten werden.
 
Andere Gemeinden/ Institutionen
04.05.2020
20200531_KiGoDigital Kindergottesdienste der EKD−KiGo−Verbände
Sonntags, 10:00 Uhr auf dem
YouTube−Channel kirchemitkindern−digital
(auch zum „Nachgucken“)

Weitere Links für „Kindergottesdienst offline zu Hause feiern“ sind zu finden unter www.kirche−mit−kindern.de
08.04.2020
Der Kirchenbezirk hat nun auch einen Social-Media-Auftritt auf
FacebookLogo
Facebook
und auf InstagramLogo
Instagram

24.03.2020
Gemeinsames Singen und Musizieren am Abend um 19.00 Uhr
20200317_Balkonsingen-Mond
Die Evang. Kirche Deutschland (EKD) hat angeregt, abends um 19:00 Uhr miteinander das Lied "Der Mond ist aufgegangen" zu singen oder zu musizieren. Von Balkonen, aus Gärten und Fenstern! Seit einigen Tagen spielen an verschiedenen Stellen in Köngen Bläser zunächst dieses Lied und dann auch noch andere Abendlieder.
Stimmen Sie mit ein und lassen Sie uns gegenseitig Mut und Hoffnung zu singen und zu spielen!

1. Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weiße Nebel wunderbar.

2. Wie ist die Welt so stille
und in der Dämmrung Hülle
so traulich und so hold,
als eine stille Kammer,
wo ihr des Tages Jammer
verschlafen und vergessen sollt!

7. So legt euch Schwestern Brüder
in Gottes Namen nieder.
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott, mit Strafen
und lass uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.

3. Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost verlachen,
weil unsre Augen sie nicht sehen


24.03.2020
Kirche von zu Hause − Alternativen (nicht nur) in Zeiten von Corona
(EKD − Evangelische Kirche in Deutschland)

24.03.2020
Gemeindeleben Online
Glaube in Zeiten der Corona-Pandemie
(Ev. Landeskirche in Württemberg)

30.03.2020
Die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen hat mehrere Gottesdienst−Aufzeichnungen online gestellt.